Schillerschule Gernsheim

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen / Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum des Kreises Groß-Gerau

Projekttage im Zeichen des Sports

Die Projekttage in diesem Jahr standen unter dem Motto: „Sportlich sein!“
Am ersten Tag fuhren alle Klassen in den Kletterwald nach Darmstadt. Nach einer Einweisung in die Regeln durch die Kletterexperten folgte der Einstieg in die Klettergurte. Dann ging es los! Eine kurze Übungsstrecke musste bewältigt werden, damit man sich danach in die erschiedenen Ebenen des Kletterwaldes, die nach Schwierigkeitsgraden unterteilt sind, wagen konnte.

 

 

 

 

Es war ein tolles Erlebnis hoch oder höher in die Baumkronen zu klettern, über Seile zu laufen, sich auf Plattformen zu hangeln, auf Seilbahnen von einem Baum zum anderen zu fahren und die verschiedenen Parcours zu bewältigen. Mit und ohne Hilfe, im Zweierteam oder allein: Für alle war es ein besonderer Tag.
Es entstand ein tolles Gruppenerlebnis und -gefühl, als sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig Tipps gaben, sich anfeuerten und diejenigen bejubelten, die ihre jeweiligen persönlichen Herausforderungen geschafft hatten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am zweiten Tag fuhren wir ins Schwimmbad nach Worms. Da wir so früh dran waren, waren wir auf diesem großen Gelände mit den verschiedenen Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken, den Sprungtürmen, dem Strömungsbecken, den Wasserfällen, der riesigen Wasserrutsche und den schönen Liegewiesen fast alleine unterwegs.
Für die guten Schwimmerinnen und Schwimmer war besonders der Sprungturm mit den verschiedenen Höhen interessant (1 m, 3 m, 5 m, 7,5 m und 10m) und einige wagten Sprünge, die sie vorher noch nie gemacht hatten. Aber auch diejenigen, die noch nicht so gut schwimmen konnten, hatten genug Neues zum Ausprobieren.

 

 

 

 

 

 
Am dritten Tag ging es in einer Bowlinghalle in Bensheim sportlich weiter. Für alle, die noch nie auf einer Bowlingbahn waren, eine weitere neue Erfahrung und für die Geübten eine gute Gelegenheit ihr Team voran zu bringen.

 

 

 

 

 

 

 
Am letzten Tag fand ein großes Brennballturnier in der Turnhalle statt. Vier klassenübergreifende Gruppen spielten im aufgebauten Parcour gegeneinander um den Schulsieg. Währenddessen bereiteten die Schülerinnen und Schüler, die nicht teilnehmen konnten, in der Schulküche ein Frühstücksbuffet für die Schulgemeinde vor, das diese sportlichen Tage abrundete. Danach gabe es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils eine Urkunde für eine ganz persönliche Bestleistung als Erinnerung.