Schillerschule Gernsheim

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen / Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum des Kreises Groß-Gerau

Naturwissenschaftlicher Tag für die Grundstufe

Früh am Morgen startete die Grundstufe mit Herrn Hofmann, Frau Adams, Frau Dörfler und Frau Hofmann  zu einer Exkursion in die Natur um Material aus Fauna und Flora zu sammeln. Das allein war schon spannend und jedes Kind kam mit verschiedenen Pflanzenteilen in der Sammelkiste und kleinen Lebewesen im Lupenglas wieder in die Schule zurück.

 

 

 

 

Dort begann der zweite Teil des Nawi-Tages, denn von Frau Klugt und Frau Günther waren Materialien zum Aufbereiten der pflanzlichen fundstücke fürs Mikroskop vorbereitet worden. Auch Algen aus dem Schulaquarium, hauchdünn geschnittene Zwiebelhäutchen, konservierte Fingerabdrücke un Flügel und Beine von toten Fliegen aus dem Schaukasten lagen auf Objektträgern zum Mikroskopieren bereit. Wer jetzt laut „Iiiihhh“ sagt oder denkt, hat soetwas bestimmt noch nie durch ein Mikroskop betrachtet und weiß noch nicht, wie faszinierend Vergrößerungen sein können.
Die Schülerinnen und Schüler lernten diese „verborgene“ Welt kennen und staunten, wie anders diese Dinge aus der Nähe aussehen können.

 

 
Die Vergrößerungen der Pflanzenpräparate zeigten den unterschiedlichen Zellaufbau und sogar der Stofftransport durch die Fadenalgen war sichtbar. Der Schreck über Spinnen und Raupen, Kellerasseln und Ameisen verschwand sehr bald bei der Beobachtung durch die Lupen und die Faszination setzte ein.