Schillerschule Gernsheim

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen / Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum des Kreises Groß-Gerau

Kunstpädagogik / Kunsttherapie

Stadtpanorama_1

 

Seit 2003 besteht für die Schülerinnen und Schüler der Schillerschule die Möglichkeit, auf Anregung des Klassenlehrers und nach Absprache mit den Eltern, einzeln oder in Kleingruppen einmal wöchentlich  zur Förderung in einer kunstpädagogisch-therapeutischen Stunde zu gehen.

Mit gezieltem Einsatz von Farbe, Ton, Stein, Gips, Holz  und anderen Materialien in den verschiedenen Techniken werden Prozesse zur Orientierungs- und Konzentrationsfähigkeit angeregt.Töpfern_1 Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühls, einer Stärkung des Selbstbewußtseins und der Anregung der Kreativität durch eine individuelle Begleitung des Kindes.

Künstlerisches Arbeiten weckt Fantasie und Gestaltungskraft der Kinder und Jugendlichen.

Einen Ausdruck für Gefühle zu finden, Probleme und Erlebnisse , Wünsche und  Gedanken in Bilder oder Figuren umzusetzen hilft dabei, lösungs- und zukunftsorientiert zu handeln und zu leben.

IMG_0660_1IMG_0665_1 Die Förderung der Feinmotorik hat eine positive Rückwirkung auf die kognitiven Möglichkeiten. Entdeckendes, aber auch vorausschauendes Handeln, um sich einer Wunschvorstellung eines Objekts anzunähern, aktiv etwas zu gestalten, die unmittelbaren Ergebnisse des eigenen
Handelns zu sehen, Abstand zu nehmen und sich wieder anzunähern sind lebendige Prozesse.
Sie schaffen Selbstvertrauen und Freude und fördern die Zuwendung zu anderen und zum Leben.

 

 

 

(Text: Anja Günther, Diplom-Kunsttherapeutin und -Kunstpädagogin, Fachlehrerin für Kunst)