Schillerschule Gernsheim

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen / Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum des Kreises Groß-Gerau

Startseite

homepage_bild

    Selbstgepresster Apfelsaft ist sooo lecker!

    apfelsaftpressen4bcapfelsaftpressen1bc

     

     

     

     

    Der Wandertag führte die Schülerinnen und Schüler der Grundstufe in diesem Jahr zum Naturschutzzentrum auf den Kühkopf nach Stockstadt. Frau Dörfler, Frau Hofmann, Schulhündin Sharie und zwei Personen im FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) begleiteten die Gruppe an diesem schönen Herbsttag, bei dem es rund um das Thema „Apfel“ ging.

    Zuerst gabe es viele interessante Informationen zum Ökosystem „Apfelbaum“. Danach konnten die Kinder selbst tätig werden. In der Nähe des Naturschutzzentrums gibt es viele alte Apfelbaumsorten, denn Apfel ist nicht gleich Apfel. Dort sammelten die Kinder Äpfel auf und zerkleinerten und pressten sie anschließend in einer großen, handbetriebenen Apfelsaftpresse. Die Arbeit machte deutlich, wie Apfelsaft entsteht und wieviel Trester von den Äpfeln übrig bleibt. Die Mühe lohnte sich, denn der frische Saft wurde mit Begeisterung probiert und getrunken. Außerdem blieb auch noch genug übrig, um auch in der Schule nocheinmal zu kosten.

    Kinderfußballtag 2016

    Bei schönstem Sonnenschein machten sich 21 Schüler und Schülerinnen, sowie 6 Lehrerinnen und Lehrer, auf den Weg zum Kunstrasenplatz in Gernsheim am Rhein. Dort wurden die Gruppe schon von Herrn Allers (Fußballtrainer – Futuresport) mit vielen Bällen, Hütchen, Stäben, Ringen u.v.m. erwartet und nach einer kurzen Begrüßung begann der Fußballtag mit unterschiedlichen Aufwärmspielen. Im kleinen Quadrat tauschten die Fußballerinnen und Fußballer Hütchen, suchten und sammelten Mitspieler mit gleichfarbigen Hütchen und versammelten sich in vier Gruppen. Die Gruppen spielten anschließend gegeneinander und legten Bälle in fremde „Nester“ oder klauten die Bälle aus den Nestern der anderen Gruppen. Nach der Aufwärmphase und einer kurzen Trinkpause startete Herr Allers mit koordinativen Übungen. Die Fußballerinnen und Fußball mussten schnell über Stäbe springen, durch Ringen hüpfen, zu unterschiedlichen Hütchen laufen und ganz schnell wieder zurück zur eigenen Mannschaft. Danach übten alle gemeinsam den Torschuss, um im anschließend Abschlussturnier möglichst viele Tore zu schießen. Gegen 11.15Uhr endete für die erschöpften Fußballerinnen und Fußballer dieser sportliche Kinderfußballtag und sie traten glücklich und ausgepowert den Weg zurück zur Schillerschule an.

    Wie bei allen bisherigen Kinderfußballtagen nahmen die Schülerinnen und Schüler wertvolle Erfahrungen, Tipps und Tricks in Sachen Fußball mit.

    Wir bedanken uns sehr bei den Organisatoren, dem Trainer und den Sponsoren für diesen Tag!fussballtag2016b-2

    Bundesjugendspiele 2016

    Die Bundesjugendspiele begannen mit einem anfeuernden Auftakt und einer gemeinsamen Aufwärmrunde. Dann ging es los in die einzelnen Disziplinen: Werfen, Weitspung, Sprint und Ausdauerlauf. Danach gab es ein kleines Buffet bei dem alle neue Kraft sammeln konnten. Die war auch nötig um beim traditionellen Fußballspiel Schülerinnen und Schüler gegen Lehrerinnen und Lehrer. Nach langen Jahren der Niederlagen gewannen in diesem Jahr die angetretenen Lehrerinnen und Lehrer für ihr Kollegium mit 6 zu 2 gegen die Schülerschaft!
    IMG_7492IMG_7491IMG_7511
    IMG_7509IMG_7498IMG_7496

    Unser Projekttag im Schulgarten

    IMG_7367 Im Winter hat uns der Schulgarten mit Salbei, Thymian, Rosmarin, Zitronenmelisse und anderen Kräutern versorgt, die wir für Tee benutzten und in der Schulküche verwendeten. Im April konnten wir im Schulgarten den verschiedenen Frühblühern wie Tulpen, Hyazinthen und Traubenhyazinthen beim Aufblühen zusehen… danach begannen hauptsächlich Löwenzahn und andere nicht sehr erwünschte Pflanzen zu wachsen, einige andere hatte den Winter nicht überstanden.
    Das sollte sich jetzt ändern: Die Beete wurden umgegraben, Trockenes wurde entfernt. Da die Erde dort leider sehr karg und steinig war, bekamen wir 3 Kubikmeter neue Erde geliefert, die wir mit vereinten Kräften der Schülerinnen und Schülern aus allen Stufen im Garten verteilten.
    IMG_7374 (2)IMG_7371IMG_7369IMG_7382IMG_7372
    Jetzt, kurz vor den letzten Eisheiligen, konnten wir an einem Projekttag bei bestem Sonnenwetter die Beete anlegen und Pflanzen setzen. Beteiligt waren die Grundstufe, Klasse H1 und die WPU-Gruppe Arbeitslehre/Schulgarten. Zunächst wurde besprochen, was die Schülerinnen und Schüler sich für ihren Garten wünschten: Erdbeeren, Salat, Zuckererbsen, Kartoffeln, Kräuter und auch einige schöne Blumen sollten es sein. Dazu wurden noch einige Gemüse, wie Tomaten, Zucchini, Kohlrabi und Kürbis ausgesucht. Einige haben wir im Klassenzimmer oder zuhause aus Samen schon vorgezogen. Eine Melonenpflanze wurde auch gewünscht, aber unsere Samen sind leider nicht aufgegangen. Andere Pflanzen kauften wir in der Gärtnerei, wo wir (weil wir die Rechnung selbst zusammenzählen konnten) zusätzlich schöne Rosen geschenkt bekamen. Vielen Dank dafür!
    Inzwischen war es schon ziemlich warm geworden und wir beeilten uns die Pflanzen vor Schulschluss in die Beete zu bringen.
    Jetzt heißt es warten, pflegen und gießen. Dann kommt hoffentlich bald die beliebteste Arbeit im Schulgarten: Das Ernten!
    IMG_7380IMG_7378IMG_7383 (2)IMG_7385 (2)

Archiv